Gratis Versand (DE) | Kurze Lieferzeit | E-Mail: info@iq-uv.com


Warum brauchen wir das Meer?

Das Meer stirbt ...

Greenpeace und andere Umweltschützer warnen. Aber warum sind die riesigen Ozeane so wichtig? Mehr als 2/3-Drittel der Erdoberfläche ist vom Wasser bedeckt. Ohne Wasser kann kein Lebewesen auf Dauer existieren. Es gibt viele Argumente, hier die wichtigsten von unserem iQ-Team zusammengestellt:

sea-1836480

1. Klima

Wasser absorbiert Sonnenenergie und gibt sie langsam wieder ab. Durch den Klimawandel kommt es nun zu schnelleren Prozessen, die für extremen Wetterereignisse verantwortlich sind. Oh ....

2. Kohlendioxid (CO²)

Das Meer bindet CO². Wird es zerstört kommt mehr, bis zu 30 Prozent mehr, in die Atmosphäre. Ein Treibhaus-Effekt wäre die Folge. Kein Lebewesen könnte bei diesen Temperaturen überleben. Hm ....

3. Temperatur

In den Meeren gibt es unzählige Strömungen. Sie entstehen durch Winde und Mondkraft. Durch diese Ströme werden Wärme und Kälte an Land gebracht und regeln unsere Temperatur. Ohne diese Funktion wäre es in Europa deutlich kälter, in anderen Regionen heißer. Gigantische Stürme, lange Regenperioden und Dürre wären die Folge. Brrrrr ....

4. Nahrungsgrundlage

Meerestiere versorgen Menschen mit eiweißreicher Nahrung. Führen wir Plastik und andere Gifte den Ozeanen zu, werden sie von Fischen aufgenommen und in der Nahrung an uns zurückgegeben. Mahlzeit. Pfui ....

sea

5. Lebensraum

Die mit Abstand meisten Tiere und Pflanzen leben im Wasser. Das Artensterben hat bereits heute größere Ausmaße als jemals zuvor in der Erdgeschichte. Sch ....

6. Sauerstoff

Die Photosynthese regelt den Sauerstoffgehalt unserer Atemluft. Kurzum: ohne Meer, weniger Sauerstoff. Erst für die Fische, danach sterben Tiere und Menschen an Land.

hd-wallpaper-230014

iQ UV leistet mit dem Recyceln von Plastikmüll aus den Meeren einen kleinen Beitrag. Aus mehr als 20 Tonnen Plastik-Müll jährlich fertigen wir UV-Schutz-Kleidung und führen den Müll wieder in den Kreislauf zurück. Bitte helft mit, kauft iQ UV ;-) und – noch wichtiger – verwendet keine Plastikflaschen, produziert keinen Plastikmüll und lebt gesund und bewusst. Die Zeit ist reif.

PS: für Donald und alle Verschwörungstheoretiker: wir sprechen nicht davon, dass es kein Wasser mehr im Meer geben muss, um diese negativen Effekte zu erzielen. Wir sprechen von jedem einzelnen Fisch, jeder Koralle, jeder Qualle und jedem Liter Wasser, der vergiftet wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.